⏩️ Europawahl 9.Juni 2024

Am 9. Juni bestimmst Du mit, wohin Europa sich künftig wendet. Genau wie ich. Für mich ist das die bisher wichtigste Europawahl meines Lebens. An den Grenzen Europas herrscht diesmal Krieg. Europas Gesellschaften sind zum Teil tief gespalten. Europas Stärken werden von vielen Bürgerinnen und Bürgern nicht gleich erkannt.

Dabei hat Europa uns Frieden und Wohlstand gebracht, gerade uns in Deutschland, die wir (fast) wie die Weltmeister exportieren, ganz sicher wie die Europameister, und unseren Wohlstand auch auf den Verkauf bei den freundlichen Nachbarn gründen. Annähernd jeder vierte Arbeitsplatz hängt hierzulande vom Export ab. Wir brauchen offene Grenzen statt Lastwagenschlangen.

Diesmal kommt es besonders darauf an.

Wohlmöglich hast Du nicht vor wählen zu gehen, weil dieses Europa Dir zu weit weg erscheint, zu bürgerfern, zu bürokratisch. Ein Europa der Eliten. Überleg’s Dir nochmal. Dieses Europa bestimmt tatsächlich jeden Tag Deinen und meinen Alltag, das ist kein Elitenprojekt. Da kannst und solltest Du mitentscheiden. Wer sich nicht beteiligt, verschenkt die Demokratie.

Wie viel Du durch Nicht-Beteiligung verlieren kannst, hat die Abstimmung über den Brexit gezeigt.

Fast zwei Drittel der jüngeren Wählerinnen und Wähler – also der bis 45 – sind damals zwar bei der Abstimmung in Großbritannien zu den Urnen gegangen. Die große Mehrheit vor allem der ganz Jungen hat sogar für den Verbleib Großbritanniens in der EU gestimmt.

Aber es waren insgesamt trotzdem zu wenige. Weil über 90% der Rentnerinnen und Rentner wählen gegangen sind. Und die wollten mit deutlicher Mehrheit raus. Alle Briten, gerade auch die Jüngeren, müssen jetzt mit den wirtschaftlichen und politischen Konsequenzen dieser Wahlentscheidung, mit dem Brexit, leben. 

Wahlen können also extrem wichtig sein. Daher: Geh wählen!

Hier 9 Beispiele, bei denen das Europaparlament unser Leben verbessert hat:

  1. Europa kennt Grenzen, aber keine Grenzkontrollen mehr. Man kann in der gesamten EU reisen und sogar arbeiten, ohne um Erlaubnis fragen zu müssen. Diese Regelung hat das EU-Parlament durchgesetzt.
  2. Man kann im gesamten Euro-Raum zu gleichen Konditionen Euros aus dem Automaten holen. Diese Regelung hat das EU-Parlament durchgesetzt.
  3. In der ganzen EU kann man zu den gleichen Kosten mobil Telefonieren und mobile Daten nutzen. Diese Regelung hat das EU-Parlament durchgesetzt.
  4. Viel Geld aus Europa sind auch in die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur geflossen. Auch St. Peter-Ording hat schon Millionen aus EU-Fördergeldern bekommen.
  5. Der Verbraucherschutz bei Bankgeschäften wurde gestärkt: Seit 2016 muss Deine alte Bank Dir beim Wechsel zu Deiner neuen Bank helfen. Die Regelung hat das EU-Parlament durchgesetzt.
  6. Bei ausgefallenen oder verspäteten Flügen und Zügen hat man ein Recht auf Entschädigung. Die EU hat die Fluggastrechte schon vor über 20 Jahren durchgesetzt.
  7. In der EU online gilt für Produktkäufe eine 14-tägige Widerrufsfrist. Du kannst den Kauf ohne jede Begründung widerrufen, das Produkt zurückschicken und das Geld zurückbekommen – häufig inkl. der Retourenkosten. Die Regelung hat das EU-Parlament durchgesetzt.
  8. Für in der EU gekaufte Produkte muss der Händler zwei Jahre die Gewährleistung geben. Wenn die Waren mangelhaft sind oder nicht entsprechend der Werbung aussehen oder funktionieren, muss der Verkäufer die Waren nachbessern, ersetzen, ihren Preis mindern oder den Kaufpreis erstatten. Die Regelung hat das EU-Parlament durchgesetzt.
  9. Bei den mobilen Endgeräten ist Schluss mit dem Stecker-Irrsinn. Der neue Standard für alle Geräte ist USB-C.
  10. Bei allen Elektrogeräten hat der Kunde zukünftig ein Recht auf Reparatur, um das Wegwerfen und verklebte Geräte zu reduzieren. Die Hersteller müssen neue Produkte inkl. wirtschaftlicher (nicht überteuerter) Ersatzteilversorgung planen. Diese Regelung hat das EU-Parlament durchgesetzt.

Europa mag nicht perfekt sein, aber Europa hilft. Deshalb solltest Du Europa am 9. Juni (Wahltag) mitbestimmen und wählen.