Unser Klimaschutz-Sofortprogramm: 10 Punkte

Das #Klimaschutzsofortprogramm der Grünen zur #btw2021

Starkregen und Hochwasser in Deutschland und den Nachbarländern, Waldbrände und Rekordhitze rund um das Mittelmeer beweisen das mehr als deutlich: beim Klimawandel ist es bereits 5 nach 12 !!

Die Bundesregierung redet über Klimaschutz, wir wollen und müssen handeln!
Deshalb legen wir mit unserem Klimaschutz-Sofortprogramm zehn konkrete Vorschläge vor, die Grundlage unserer Klimaschutzpolitik in den ersten Monaten in der Regierung sein werden.

➡️ 1. Erneuerbare Energien schneller ausbauen
➡️ 2. Kohleausstieg schon 2030 ( statt 2038 )
➡️ 3. Ausrichtung von Wirtschaft und Industrie auf Klimaneutralität
➡️ 4. Klimaoffensive bei Gebäuden und im Bausektor starten
➡️ 5. Mobilitätswende beschleunigen
➡️ 6. Grünen Wasserstoff stärken
➡️ 7. Zusammenbringen von Klimaschutz, Natur und Landwirtschaft
➡️ 8. Klimaschutz sozial gerecht gestalten
➡️ 9. Bundeshaushalt zum Klimahaushalt machen
➡️ 10. EU zur Klimavorreiterin machen, Klimaaußenpolitik vorantreiben

Wir werden im Kabinett das größte Klimaschutzpaket beschließen, das es jemals gegeben hat.
Um Abstimmungsprozesse innerhalb der Ministerien zu verschlanken und zu beschleunigen, wird in den ersten 100 Tagen eine Klima-Task-Force der Bundesregierung im Wochenrhythmus tagen. Die Federführung hierfür wird im Klimaschutzministerium liegen. Dieses Ministerium wird zusätzlich mit einem Veto-Recht gegenüber den anderen Ressorts ausgestattet, sollten Gesetze vorliegen, die nicht Paris-konform sind.

Mehr Infos zum Klimaschutz-Sofortprogramm
➡️https://www.gruene.de/artikel/klimaschutz-sofortprogramm
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
#klimaschutzsofort#klimawandel#theresnoplanetb#gruenezukunft#zukunftwirdausmutgemacht#bereitweilihresseid#beidestimmengrün#diegruenen#gruenespo.

Herzlich
Willkommen

bei den GRÜNEN St. Peter Ording

Macht mit und beteiligt Euch:
Für ein lebens- und liebenswertes St. Peter-Ording und Eiderstedt!
Wer sich engagieren möchte, ist herzlich im Team GRÜN willkommen!

Das sind wir!

Unser Ortsverband steht für ein qualitatives, ressourcenschonendes Wachstum anstelle der bisher ausschließlich auf Quantität ausgerichteten Wirtschaftspolitik. Die Wirtschaft soll breiter aufgestellt werden, neue Geschäftsideen orientieren sich an zukunftsfähigen Technologien und Arbeitsfeldern. Unser Ziel ist ein Wohlstand für alle, der sozial gerecht und ökologisch verträglich ist. Die Erhaltung unserer einzigartigen Natur steht dabei im Vordergrund.

Aktuelles aus dem Ortsverband St. Peter-Ording

Unsere Themen

Mobilität

Auch ohne eigenes Auto – Achsenkonzept mit Bürgerbussen, Anrufsammeltaxen und E-Mobilität als Zubringer zu den Bahnstrecken und Hauptbuslinien.  Fahrradverkehr ausbauen. Radstationen an den Bahnhöfen. ÖPNV als Querschnittsaufgabe im Flächenkreis.

Landwirtschaft

Hin zu Fruchtfolgen und Randstreifen und zu biologischer Landwirtschaft, mehr Regionalvermarktung und zu höheren Ab-Hof-Preisen – Weg von Gentechnik, Monokulturen, Massentierhaltung und Gewässervergiftung durch Überdüngung.

Natur erhalten, Lebensräume schützen

Biotopverbundnetz und die natürliche Vielfalt Nordfrieslands sichtbar machen: naturbelassene Wälder, Begleitgrün (Wegränder, Böschungen) Moore, Dünen, Salzwiesen und Watt. Kein Fracking, kein CCS.

Klimaschutz, Energiepolitik und Netze

Auch ohne eigenes Auto – Achsenkonzept mit Bürgerbussen, Anrufsammeltaxen und E-Mobilität als Zubringer zu den Bahnstrecken und Hauptbuslinien.  Fahrradverkehr ausbauen. Radstationen an den Bahnhöfen. ÖPNV als Querschnittsaufgabe im Flächenkreis.

Wirtschaft und Tourismus

Arbeitsplätze durch Erneuerbare Energien, Gebäudesanierung und sanften Tourismus: Weltnaturerbe und Nationalpark Wattenmeer, Reit- und Radtourismus, kostenfreier ÖPNV für Gäste. Keine Ausweitung der Muschelfischerei und der Ölgewinnung im Nationalpark.

Bauen und Wohnen in SPO

Sicherung der Daseinsvorsorge für die Wohn- und Arbeitsbevölkerung in St. Peter-Ording. Dazu gehören bezahlbare Dauerwohnangebote, damit Arbeitende nicht pendeln müssen, sondern mit ihren Familien im Ort leben können. Bei Neu- und Umbauten sollte nachhaltige und klimaschonende Gestaltungen gefordert und gefördert werden.

Frauenpolitik

Gleicher Lohn für gleiche/gleichwertige Arbeit Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Frauennotruf und Frau & Beruf sicherstellen. Sicherheit auf öffentlichen Plätzen. 

Bildung und Kultur

Erhalt kleiner Schulen durch klare Profilbildung. Schulsozialarbeit an allen Schulen. Betreuung der Kleinsten bedarfsgerecht ausbauen. Erziehungsberatungsstellen erhalten. Kulturelle Angebote für Einheimische und Touristen, Jugendliche stärker berücksichtigen.

Demografischer Wandel / Leben auf dem Lande / Gesundheitspolitik

Krankenhäuser, Not-, Haus- und Fachärztliche Versorgung sichern, Gemeindeschwestern, ortsnahe Kinderbetreuung, Pflege zu Hause, hausnahe Dienstleistungen.